Liebeskugeln Erfahrung & Check

Liebeskugeln sind nicht unbedingt die neusten oder innovativsten Sextoys, die der Markt zu bieten hat, genießen aber nach wie vor eine große Beliebtheit, werden noch immer gerne gekauft und gehören zum festen Repertoire jedes Sexshops. Doch die wenigsten Menschen wissen wirklich gut über die Produkte Bescheid und kennen sich ausreichend aus, um den maximalen Effekt aus ihren Liebeskugeln herauszuholen. Wir klären auf und informieren im Folgenden umfassend über die Artikel, ihre Nutzungsweisen, den Kauf und die Erfahrungen, die Frauen und Paare mit den Toys machen.

PROs zu Liebeskugeln

  • Stimulation des G-Punkts
  • Gutes Beckenbodentraining
  • Intensivere Höhepunkte

Products

starEmpfehlungstar

1
Details

Lelo Hula Beads

3,8 cm Durchmesser
9,8 cm Länge
Hautfreundliches Silikon
Schwarz
Rating
star
9.9

Lustfaktor

Products

starstar

2
Details

The Weekend Collection Liebeskugeln

Gesamtlänge ca. 17 cm
Kugel-Durchmesser 3,4 cm
Material: Silikon, phthalatfrei
Frei bewegliche Kugeln
Rating
star
9.8

Lustfaktor

Products

starstar

3
Details

Wonderlust Clarity Liebeskugeln

Wasserdichtes Vibroei
20 Funktionen
Mit Memoryfunktion
Wiederaufladbar
Rating
star
9.5

Lustfaktor

Products

starstar

4
Details

Svakom Nove Exercise Balls

Zum Aufbau der Beckenbodenmuskulatur entwickelt
3 unterschiedlich große und schwere Kugeln
Körperfreundliches Silikon
Intensives pink
Rating
star
9.4

Lustfaktor

Products

starstar

5
Details

Liebeskugeln - Delicious Pleasure

Aus glattem Silikon
17,14 cm lang
Durchmesser 3,6 cm
Material: Silikon
Rating
star
8.9

Lustfaktor

Products

starstar

6
Details

Minds of Love Trainballs

Set aus 2 Liebeskugeln
16,5 x 3,6 - 3,8 cm 10,5 cm x 3,6 cm
Material: Silikon
Farbe: lila/rot
Rating
star
8.8

Lustfaktor

Auf dieser Seite

Was genau sind Liebeskugeln?

Mit der Liebe haben die Toys zunächst wenig zu tun, dafür trifft das Teilwort „Kugeln“ den Nagel so ziemlich auf den Kopf. Es handelt sich um mehrere aneinandergereihte und miteinander verbundene Kugeln, die vaginal eingeführt werden. Dabei treten zweierlei Effekte ein: Zum einen findet unter Umständen eine Stimulation des G-Punkts statt, zum anderen wird der Beckenboden trainiert. Im Inneren der Kugeln befindet sich nämlich je eine kleinere Kugel, sodass bei Bewegung eine Rotation entsteht, die vom Beckenboden abgefangen werden muss.

Die Produkte sind also nicht „nur“ Lovetoys, sondern eben auch wirkungsvolle Trainingsgeräte. Andere Bezeichnungen für die Spielzeuge sind übrigens Liebesperlen, Vaginalkugeln, Donner-Kugeln, Lustperlen, Vaginalgewichte, Stimulationskugeln, Ben-Wa und Orgasmus-Kugeln.

Welche Materialien für Liebeskugeln gibt es?

Während viele Sexspielzeuge aus verschiedenem Material angefertigt werden, ist die Materialvielfalt bei den Liebeskugeln doch besonders groß. Insgesamt kommen sieben unterschiedliche Materialien infrage, die grundsätzlich zur Herstellung von Liebeskugeln geeignet sind.

Silikon

Am gängigsten sind die Modelle aus dem, in der Sextoy Branche weit verbreiteten, Silikon. Dessen häufiger Einsatz bei der Herstellung von Sexspielzeug ist kein Zufall, denn Silikon lässt sich leicht formen, fein und nahtlos verarbeiten sowie unterschiedlich färben. Der künstlich hergestellte Stoff ist nicht porös, was eine äußerst wichtige Eigenschaft in Bezug auf Lovetoys ist, und fühlt sich für gewöhnlich angenehm weich und samtig an.

Plastik

Liebeskugeln aus Plastik sind normalerweise sehr günstig zu haben und extrem leicht. Insbesondere bei Modellen aus diesem Werkstoff ist auf eine nahtlose Verarbeitung zu achten. Denn: Plastiknähte machen das Nutzerlebnis im besten Fall nur etwas weniger angenehm, können im schlimmsten Fall jedoch die Vaginalschleimhaut verletzen.

Latex

Latex ist etwas schwerer als Plastik, aber im Vergleich zu anderen Materialien immer noch recht leicht. Allergiker, die vermuten oder sogar wissen, dass sie eine Latex Allergie haben, sollten bei Liebeskugeln aus diesem Material vorsichtig sein und unbedingt in Erfahrung bringen, aus welcher Art von Latex die Produkte gefertigt sind. Denn: Es gibt Liebeskugeln aus Naturkautschuklatex, die bei den meisten Allergikern keine Symptome auslösen.

Metall

Zur Herstellung von Kugeln aus Metall wird meist Edelstahl verwendet. Die Metallkugeln sind naturgemäß schwerer als etwa Produkte aus Latex oder Silikon, verfügen über eine glatte, nicht poröse Oberfläche und werden in aller Regel nahtlos verarbeitet. Außerdem bringen sie eine Besonderheit mit, die in Bezug auf ihre Verwendung zur Produktion von Liebesperlen durchaus spannend ist: Edelstahl kann erwärmt und gekühlt werden und behält die Temperatur dann bedingt bei. Spiele mit „Feuer und Eis“ sind mit den Modellen aus Metall also ganz einfach möglich.

Glas

Dasselbe gilt für Glas: Die Kugeln können Wärme sowie Kälte aufnehmen und taugen somit für einige Experimente der erotischen Art. Glaskugeln sind jedoch anfällig für Brüche und Sprünge, weshalb äußerst sorgsam damit umgegangen werden muss. Was das Gewicht betrifft, so sind die Produkte aus Glas meist etwas leichter als ihre Äquivalente aus Metall – größenabhängig, wie sich von selbst versteht.

Holz

Für die Herstellung von Liebeskugeln ist Holz eher selten das Material der Wahl. Immerhin muss einiges getan werden, um den natürlichen Rohstoff in eine nutz- und angenehm tragbare Liebeskugel zu verwandeln. So muss das Holz mitunter so fein geschliffen werden, dass seine Oberfläche makellos glatt ist. Zudem ist eine Versiegelung mit einer hautverträglichen und unlöslichen Substanz notwendig, da Holz natürlicherweise porös und somit eigentlich ungeeignet zur Sextoy Produktion ist. Dafür sind Modelle aus diesem Material meist liebevoll – oft in Handarbeit – angefertigt und sehr hübsch anzusehen.

Stein

Liebeskugeln aus Stein stellen eine absolute Seltenheit dar. Wer lange und intensiv genug sucht, wird aber auch hier fündig. Glatt geschliffen und versiegelt, punktet das Material mit einem angenehmen Gewicht und einer wirklich außergewöhnlichen, natürlichen und oft faszinierenden Optik.

Verschiedene Varianten der Toys

Nicht nur hinsichtlich des Materials existiert eine große Auswahl an verschiedenartigen Produkten. Darüber hinaus sind diese Varianten der Liebeskugel auf dem Markt zu finden:

Unterschiedliche Formen

Das Wort „Kugel“ suggeriert eigentlich bereits eine ebenmäßig runde Form. Tatsächlich gibt es die Lustperlen aber in unterschiedlichen Formen. Gängig sind Modelle mit folgendermaßen geformten Elementen:

  • Rund
  • Oval
  • Länglich
  • Konisch
  • Eiförmig

Anzahl an Kugeln

Die meisten der Toys sind mit zwei Kugeln ausgestattet, es gibt aber auch Modelle mit nur einer oder aber drei bis fünf Kugelelementen.

Mit Vibration

Für ein „Mehr“ an vaginaler Stimulation beim Tragen der Kugeln sorgt bei manchen Modellen eine integrierte Vibrationsfunktion, die dann in der Regel vor dem Einführen per Knopfdruck aktiviert werden muss.

Mit Fernbedienung

Anders bei Produkten mit Fernbedienung: Diese Modelle können über die Fernsteuerung bedient werden, wobei sich meist mehrere Vibrationsstufen abrufen lassen, die sich in ihrer Stärke oder im Rhythmus der Vibrationen unterscheiden. Dadurch wird nicht nur das Nutzerlebnis bereichert, sondern es entsteht auch die Option, einem Partner die Steuerung der Liebeskugel Vibrationen zu überlassen. Für Paare, die gerne den gelegentlichen Kick sexueller Spielchen in der Öffentlichkeit genießen, sind fernsteuerbare Liebeskugeln also die Produkte der Wahl.

Mit extra Gewicht

Zu guter Letzt sind Modelle auf dem Markt zu finden, die mit einem extra Gewicht im Inneren der Liebeskugeln bestückt sind. Diese eignen sich speziell für Fortgeschrittene im Training der Beckenboden Muskulatur, auf das wir später in diesem Text noch genauer eingehen.

Für wen ist das Sexspielzeug geeignet?

Wie bereits erwähnt, erfüllen die Perlen zum Einführen in die Vagina nicht nur einen einzigen Zweck und eigenen sich entsprechend für mehrere Personengruppen:

Frauen mit Beckenbodenschwäche

Eine Beckenbodenschwäche, wie sie mitunter bei älteren Frauen häufiger vorkommt, ist nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, geht sie doch mit Symptomen einher, die den Alltag erschweren und das allgemeine Wohlbefinden sowie das Körpergefühl negativ beeinträchtigen können. Zu diesen Symptomen gehören:

  • Häufiger Harndrang
  • Schmerzen beim Pinkeln
  • Blasenschwäche bis hin zur Harninkontinenz
  • Druck- oder Fremdkörpergefühl im Unterleib
  • Schmerzen beim Sex
  • Unterleibsschmerzen

Liebeskugeln gelten als effektive Geräte für das Training des Beckenbodens und können verwendet werden, um die Beckenboden Muskulatur zu stärken. Sie können der Beckenbodenschwäche folglich entgegenwirken, sodass sich die Symptomatik verbessert, was für betroffene Frauen eine enorme Erleichterung darstellen kann.

Schwangere und frischgebackene Mütter

Eine Schwangerschaft stellt für den Beckenboden eine außergewöhnliche Belastungsprobe dar: Auf ihm lastet das Baby, das Tag für Tag ein bisschen schwerer wird. Gleichzeitig wird die Muskulatur in Vorbereitung auf die nahende Geburt weicher – zwei Faktoren, die zusammengenommen eine eher schlechte Kombi darstellen. Die Geburt selbst ist für den Beckenboden dann der absolute Supergau: Er muss einer extremen Dehnung nachgeben, damit das Baby durch das Becken in die Welt hinein geboren werden kann. Es erklärt sich demnach von selbst, dass ein Beckenbodentraining – zum Beispiel mit Liebeskugeln – bereits vor, während und ab etwa acht Wochen nach der Schwangerschaft Sinn ergibt.

Frauen, die nicht zum Orgasmus kommen

Durch gezieltes An- und Entspannen der Beckenbodenmuskulatur lässt sich die sexuelle Lust immens steigern. Ein starker Beckenboden sorgt zudem dafür, dass der Penis beim Geschlechtsverkehr enger und stabiler umschlossen wird, wodurch sich der stimulierende Effekt der Penetration natürlich erhöht.

Das regelmäßige Beckenboden Training mit den Lustperlen bietet sich also auch für Frauen an, die Schwierigkeiten haben, zum Orgasmus zu kommen, oder die ihr sexuelles Lustempfinden unabhängig davon verbessern möchten.

Singles und Paare

Grundsätzlich können Liebeskugeln sowohl von Singles als auch von Paaren verwendet werden. Mal ganz abgesehen vom Beckenboden Training, wirkt das Tragen der Toys – vor allem, wenn sie mit einer Vibrationsfunktion ausgestattet sind – stimulierend und bringt für viele Singlefrauen und Paare einen ganz besonderen Reiz mit sich.

Tipps: Liebeskugeln richtig nutzen

Die Nutzung von Lustperlen gestaltet sich an und für sich sehr einfach. Die folgenden Tipps gewährleisten eine angenehme, komplikationslose Anwendung:

Wichtig: Entspannen

Die Entspannung ist die Grundvoraussetzung für das schmerzfreie Einführen der Kugeln in die Vagina. Nur wenn die Muskulatur entspannt und locker ist, kann das Toy ohne Anstrengung oder unangenehme Gefühle richtig platziert werden. Deshalb sollte man eine entspannte Atmosphäre schaffen, sich Zeit nehmen und die Sache mit den Kugeln einfach stressfrei auf sich zukommen lassen.

Stehend, sitzend, liegend: Die richtige Position zum Einführen finden

Viele Frauen haben bei der ersten Anwendung Probleme, das Sexspielzeug geschmeidig und tief genug einzuführen. Hier gilt: Probieren geht über Studieren. Manchen fällt das Einführen im Hocken, anderen im Stehen oder Liegen leichter. Ist die individuell beste Position einmal gefunden, stellt das Prozedere künftig in aller Regel gar keine Schwierigkeit mehr dar.

Gleitgel als wichtiges Hilfsmittel

Eine großzügige Portion Gleitgel erleichtert das Einführen zusätzlich ungemein und darf daher nicht fehlen. Handelt es sich bei den Liebeskugeln um Modelle aus Silikon oder Latex, ist es wichtig, ein wasserbasiertes Produkt zu wählen, um keine Schäden am Material zu riskieren.

Lustperlen korrekt platzieren

Wo genau muss eine Liebeskugel eigentlich sitzen? Tatsache ist, dass die Kugeln durch die Bewegung des Körpers, beispielsweise beim Gehen, von selbst in die richtige Position rutschen. Grundsätzlich sollten sie möglichst tief eingeführt werden, sodass sie nicht gleich wieder herausrutschen, sondern in einer stabilen Position einfach zum Liegen kommen können.

Gewöhnung an das Tragegefühl

Beim ersten Tragen der Toys kann das Gefühl irritierend und schon irgendwie seltsam sein. Solange keine Schmerzen im Spiel sind, kann man sich trotzdem sicher sein, dass alles seine Richtigkeit hat. Letztendlich muss man sich einfach nur an das Tragegefühl gewöhnen, was bei den meisten Frauen gar nicht lange dauert, sondern schon nach ein paar Minuten geschehen ist.

Sofortreaktion bei Schmerzen

Kommt es aber zu Schmerzen, sollte immer und ausnahmslos umgehend gehandelt werden. Dann ist das Spielzeug postwendend zu entfernen. Mögliche Ursachen sind eine verkrampfte Muskulatur, eine gereizte Vaginalschleimhaut und Schäden am Material des Toys. Unabhängig davon, welche Ursache dem Schmerz zugrunde liegt, sollte man keinesfalls zögern, sondern direkt eingreifen und die Liebeskugeln herausnehmen.

Entfernen über das Rückholbändchen

Und wie genau funktioniert das Herausholen der Kugeln? Die meisten Modelle sind mit einem Rückholbändchen – ganz ähnlich wie bei einem Tampon – ausgestattet. Man lässt also locker, entspannt sich und zieht sanft an diesem Bändchen, sodass die Lustperlen herausgleiten. Vereinzelt existieren Modelle ohne Rückholbändchen. In diesem Fall geht man am besten in die Hocke, legt zwei Finger am Scheideneingang an, presst leicht und führt die Finger gegebenenfalls ein bis zwei Zentimeter tief ein, um das Toy greifen und herausholen zu können. Da beim Pressen Urin austreten kann, empfiehlt es sich, Produkte ohne Rückholbändchen auf der Toilette zu entfernen.

So geht’s: Beckenbodentraining mit Liebeskugeln

Ein Training für den Beckenboden lässt sich mit Liebeskugeln einfach umsetzen und aufwandsarm in den Alltag integrieren. Je nach Stärke der Beckenboden Muskulatur, werden die Kugeln zu Beginn für fünf bis zehn Minuten getragen, während körperlich moderat aktive Tätigkeiten, zum Beispiel im Haushalt, ausgeführt werden. Mit der Zeit kann die Tragedauer langsam aber sicher minutenweise gesteigert werden.

Im Idealfall findet das Beckenboden Training täglich statt. Die Ausnahme: Hat man spürbaren Muskelkater, sollte man der Muskulatur mal einen Tag Pause gönnen, um sich zu regenerieren. Wenn man feststellt, dass der Beckenboden stärker wird, kann man über den Kauf eines Modells mit mehr Gewicht nachdenken, um die Belastung zu erhöhen.

Kann man die Kugeln auch beim Sex tragen?

Versteht man unter Sex eine vaginale Penetration, sollten die Liebeskugeln vorher entfernt werden, damit in der Vagina Platz für den Penis ist. Beim Sex in der analen Variante können die Sexspielzeuge hingegen problemlos getragen werden. Daneben genießen es viele Frauen, die Kugeln während des Vorspiels mit dem Partner zu tragen.

Welche Erfahrungen machen Frauen beim Test?

Möchte man sich über die Erfahrungen, die Frauen und deren Partner mit den Liebeskugeln im Test machen, informieren, führt eine kurze Online-Suche zum Ziel: Im Netz ist eine Vielzahl an Test Berichten, Bewertungen und Reviews von Nutzerinnen zu finden, die aufschlussreiche Erkenntnisse und Erfahrungen aus erster Hand liefern. Beim Lesen der Berichte fällt auf, dass über die Hälfte der Frauen das Produkt speziell für das Beckenboden Training angeschafft hat. Und die Ergebnisse können sich augenscheinlich sehen lassen: Testerinnen berichten von deutlich spürbaren Effekten, die durch kurze, regelmäßige Trainingseinheiten erzielt werden konnten.

So konnten mitunter Inkontinenz-Problematiken verbessert und stärkere, leichter erreichbare Orgasmen erlebt werden. Zwar wird das Gefühl beim Tragen anfangs oft als seltsam empfunden, mit der Zeit tritt aber der Gewöhnungseffekt ein. Modelle mit Vibration und Fernbedienung finden vorranging beim Sex Anwendung und werden erfahrungsgemäß seltener für das Beckenbodentraining gekauft. Melden sich die Partner der Frauen mit trainierter Beckenbodenmuskulatur zu Wort, ist immer wieder von einem besseren, engeren und folglich stärker stimulierenden Gefühl beim vaginalen Sex zu lesen.

Schlussendlich profitieren also beide Parteien von der Nutzung der Liebeskugeln.

Preis und Shops: Wo kann man die Produkte kaufen und was kosten sie?

Liebeskugeln zählen zur Grundausstattung der meisten Sexshops und werden daneben von verschiedenen Drogerien geführt. Man muss also weder offline noch online, z B bei Amazon und Co., lange suchen, um auf ein Produkt dieser Art zu stoßen. Was den Preis betrifft, so wird dieser von ganz verschiedenen Faktoren, darunter der Marke, dem Anbieter, dem Material und der Größe der Liebeskugeln, beeinflusst.

Modelle aus Plastik sind normalerweise zum sehr kleinen Preis zu haben, während Silikon, Metall und Latex Kugeln im mittleren Preis Segment angesiedelt sind. Produkt aus Holz, Glas oder Stein sind zumeist vergleichsweise teuer. Durchschnittlich sollte man beim Kauf einer Liebeskugel mit Kosten in Höhe von 15€ bis 30€ rechnen.

Kriterien: Worauf ist beim Kauf zu achten?

Nimmt man den Kauf von Liebeskugeln in Angriff, tut man gut daran, diese Kriterien in die Kaufentscheidung einzubeziehen:

Größe und Gewicht

Die Größe und das Gewicht der Liebeskugeln sind dem Trainingsstand der Beckenbodenmuskulatur anzupassen. Je stärker der Beckenboden, desto schwerer – und damit oft automatisch auch größer – dürfen die Toys ausfallen. Frauen mit sehr enger Vagina sollten generell zu Modellen mit möglichst kleiner Größe greifen, die es im Übrigen ebenfalls mit ordentlich Gewicht gibt.

Material und Verarbeitung

Für Einsteiger und Neulinge auf dem Gebiet der Liebeskugeln sind für gewöhnlich Modelle aus Silikon oder Latex am besten geeignet. Fortgeschrittene, die bereits Erfahrung mit dem Sexspielzeug haben, können alternativ beispielsweise auf ein Produkt aus Glas oder Metall setzen. In jedem Fall sollte Wert auf eine sorgfältige Verarbeitung der Materialien gelegt werden.

Funktionen

Ist eine per Fernbedienung steuerbare Vibration gewünscht, verkleinert sich die Auswahl automatisch. Vorab ist demnach zu überlegen, ob die Vibration ein absolutes „Muss“ ist oder lediglich als netter Zusatz angesehen wird.

Preis

Der Preis ist besonders in Bezug auf das Preis Leistungs Verhältnis relevant. Denn: Mit einem extrem günstigen, dafür aber minderwertigen und kurzlebigen Produkt wird Frau nicht glücklich werden. Möchte man die Liebeskugeln langfristig, z B zum Beckenboden Training, nutzen, sollte man also schon auf eine gewisse Qualität achten, die logischerweise ihren Preis hat.

Reinigung von Liebeskugeln

Liebeskugeln müssen unbedingt gut sauber gehalten werden, damit die Anwendung hygienisch bleibt. Aus diesem Grund ist eine Reinigung nach jeder Nutzung unerlässlich. Welche Reinigungsmittel infrage kommen, richtet sich nach den Materialien der jeweiligen Kugel. Besonders Modelle aus Silikon oder Latex sind oft empfindlich und sollten ausschließlich mit einer milden Seife oder einem Toycleaner, der explizit hierfür geeignet ist, gesäubert werden.

Die Vorteile von Liebeskugeln auf einen Blick

Auf den Punkt gebracht, sind dies die Vorteile von Liebeskugeln:

  • Große Auswahl: Liebeskugeln sind in vielen verschiedenen Größen, Formen, Farben und Materialien sowie mit und ohne Vibrationsfunktion erhältlich
  • Effektives Beckenbodentraining: Liebeskugeln sind optimal zum Training der Beckenbodenmuskulatur geeignet
  • Mehr Spaß beim Sex: Durch das Tragen der Toys während des Vorspiels oder beim Analsex sowie dank des Trainingseffekts auf den Beckenboden wird das Lustempfinden gesteigert
  • Einfache Nutzung und Reinigung: Liebeskugeln sind simpel in der Anwendung und auch die Reinigung nimmt nicht viel Zeit in Anspruch.

FAQs

Kann die Nutzung von Liebeskugeln gefährlich werden?

Die Nutzung von Liebeskugeln geht mit keiner gesundheitlichen Gefährdung einher. Das gilt zumindest dann, wenn die Artikel sauber gehalten und sachgemäß verwendet werden.

Wie lange kann man die Kugeln tragen und gibt es ein pauschales Zeitlimit?

Wie lange man die Liebeskugeln trägt, hängt von der Stärke der Beckenbodenmuskulatur sowie vom individuellen Empfinden ab. Es gibt kein pauschales Zeitlimit, jedoch ist zu empfehlen, immer wieder Pausen einzulegen und es mit dem Training nicht zu übertreiben. Als Frau sollte man seinen Körper achtsam beobachten und ein Gefühl dafür entwickeln, wie viel Beckenbodentraining einem im individuellen Fall gut tut.

Kommt man durch das Training der Beckenbodenmuskulatur wirklich leichter zum Orgasmus?

Die Erfahrungen von Frauen bestätigen, dass sich das Trainieren mit den Liebeskugeln positiv auf das Lustempfinden auswirkt. Natürlich ist jede Frau anders und stecken beispielsweise psychische Ursachen dahinter, dass man nicht zum Orgasmus kommt, kann auch dieser spezielle Artikel nichts daran ändern. In den meisten Fällen gelingt es Frauen durch die regelmäßige Nutzung von Liebeskugeln aber tatsächlich, leichter Orgasmen zu erreichen.

Kann jede Frau Liebeskugeln nutzen?

Ja. Für Frauen mit besonders enger Vagina gibt es extrakleine Modelle, mit denen das schmerzfreie Einführen klappt, Latex-Allergikerinnen weichen auf Metall Liebeskugeln aus und Frauen mit Beckenbodenschwäche beginnen mit sehr leichten Plastik Kugeln – für jede Frau lässt sich ein Produkt finden, das sie gut und ganz ohne Beschwerden nutzen kann.

Kann man die Toys auch anal einführen?

Das sollte nur ausprobiert werden, wenn das vorliegende Toy ausdrücklich als für den analen Gebrauch geeignet gekennzeichnet ist. Andernfalls sollte man aus Sicherheitsgründen auf das anale Einführen der Sexspielzeuge verzichten.

Kann man Liebeskugeln mit anderen Sextoys kombinieren?

Selbstverständlich. Man kann zum Beispiel bedenkenlos einen Auflegevibrator oder ein Analtoy verwenden, während man die Liebeskugeln trägt. Lediglich Lovetoys, die vaginal einzuführen sind, kommen nicht infrage.

Welche sind die besten Liebeskugeln?

Welcher der vielen verfügbaren Artikel unter Berücksichtigung aller Aspekte der Beste ist, kann unmöglich verallgemeinernd gesagt werden. Es kommt natürlich immer darauf an, welche Vorstellungen und Erwartungen man an das Toy hat, was man mit dem Tragen der Liebeskugeln bezwecken möchte und auf welche Eigenschaften man persönlich mehr oder weniger viel Wert legt. Entsprechend muss jede Frau ihren Favoriten selbst finden.

Fazit: Multitalent Liebeskugeln – Ein Toy, viele Vorteile

Egal ob klein und zart, kugelrund, eher länglich, mit Vibrationsfunktion, mit mehr Gewicht oder im XL-Format – Liebeskugeln bringen zahlreiche Vorteile mit sich und sind nicht nur reizvolle Sexspielzeuge, sondern eben auch praktische Trainingsgeräte. Wer sich fragt, ob die Produkte ihm wohl gefallen könnten, dem ist zu raten: Einfach mal ausprobieren und der Sache eine Chance geben.

Was bietet BesteZeit.net sonst noch?

Neben diesem Produkt, dass auf die Bedürfnisse der Damenwelt ausgelegt ist, bietet BesteZeit noch viele weitere Produkte für Männer, Frauen und Paare an. Eine Übersicht erhält man auf BesteZeit.net.